STARSEITE | PATIENTEN | PATIENTENINFORMATION

Beihilfe

Falls Ihr Beihilfesachbearbeiter einmal nicht auf aktuellem Stand sein sollte...


Im einem uns bekannten Fall wurde in dem Erstattungsschreiben behauptet: "Nicht beihilfefähig: Prophylaktische, zahnärztl. Leistung GOZ Pos. 1000 -1020. Prophylaktische, zahnärztl. Leistung nur bis zur Vollendung des 21. Lebensj. § 9 und § 10 Abs. 2

Dagegen der aktuelle Text der Beihilfeverordnung: § 10 (2) Die beihilfefähigen Aufwendungen umfassen die Kosten für prophylaktische zahnärztliche Leistungen nach Nr. 100 bis 102 und 200 des Gebührenverzeichnisses der Gebührenordnung für Zahnärzte. [Anmerkung unsererseits: die GOZ 2012 kennt nur noch vierstellige Gebührenummern - also entspricht z.B. die Nr. 1000 der GOZ 2012 der Nr. 100 der GOZ 1988.]

Ansonsten: kürzt die Beihilfe die zahnärztlichen Gebühren einfach auf den 2,3-fachen Satz der GOZ, ohne dass sie entsprechende Fach-Expertise [z.B. Stellungnahme der zuständigen Zahnärztekammer] einholt, ist das "zumindest eine fahrlässige Amtspflichtverletzung". Das stellte der Bundesgerichtshof (BGH) klar


Bei eventuellen Schwierigkeiten mit Ihrer Beihilfe wenden Sie sich ruhig an uns (am besten mit einer Kopie Ihres Erstattungsbescheides), denn wir kennen in der Regel die aktuelle Rechtsprechung und werden uns bemühen, Ihnen im Rahmen unserer Möglichkeiten weiterzuhelfen.


Weitere Informationen bei der Ruhegehalts- und Zusatzversorgungskasse des Saarlandes

Kassenzahnärztliche Vereinigung Saarland
Puccinistraße 2, 66119 Saarbrücken
Postfach 10 16 61,
66016 Saarbrücken
Telefon: 0681 586080
Telefax: 0681 5860814

E-Mail: service@kzv-saarland.de
Impressum Datenschutz Zahlungsverkehr
Anfahrt Startseite Seite drucken
Ärztekammer des Saarlandes - Abteilung Zahnärzte -
Puccinistraße 2, 66119 Saarbrücken
Postfach 10 16 61, 66016 Saarbrücken
Telefon: 0681 586080
Telefax: 0681 5846153

E-Mail: mail@zaek-saar.de
Impressum